Anfrage: Lässt die Stadt den Stresemannplatz verkommen?

Die Müllsituation nahe und am Stresemannplatz ist nicht zum ersten Mal im Fokus der Bezirksvertretung. Wir fragen an:

Was unternimmt die Verwaltung wann,

  • um eine Vermüllung des Gehwegs durch Sperrmüll sowie Stapel von Pappe und Papier im Bereich der Niederflurcontainer an der Kreuzung Stresemannplatz/Scheurenstr. entgegenzuwirken,
  • die Gehwegabsenkung vor den Niederflurcontainern an der Kreuzung /Stresemannplatz zu beheben, sodass auch bei schlechtem Wetter ein Durchkommen wieder möglich ist,
  • dass die den Kreuzungsbereich der Gehwegeverbindung /Stresemannplatz blockierende Bank umgestellt wird?

Wie bitte ist der derzeitige Stand und Zeitplan zum Umsetzung von EKISO für den Bereich von Graf-Adolf-Straße bis zum Mintropplatz?

Sachdarstellung

Bürger innen und Bürger beschweren sich über den Zustand des Stresemannplatzes, insbesondere über die Situation an der Kreuzung Stresemannplatz/Scheurenstraße. Häufig sieht es auf dem Gehweg aus wie auf einer wilden Müllhalde. Immer wieder wird der Bereich um die Niederflurcontainer zur Ablagerung von Sperrmüll genutzt. Überzählige Pappe und Stapel von Papier werden neben die Containeröffnungen gestapelt, was einen insgesamt sehr vernachlässigten Eindruck macht (siehe nachfolgende Fotos).

Zusätzlich ist seit längerem der Gehwegbereich vor den Containern abgesenkt, sodass sich bei Regenwetter große Pfützen bilden und ein Durchkommen für die Passanten schwer möglich ist (siehe Fotos).

Eine weiteres Problem stellt mindestens eine der drei Bänke dar, die genau im Kreuzungsbereich der Gehwegeverbindung Scheurenstraße/Stresemannplatz steht und umgestellt werden sollte (siehe erstes Foto im Hintergrund).

Von erheblichen Interesse ist daher auch der Sachstand zum umfangreichen EKISO-Programm, zu der die Scheurenstraße selbst leider nicht gehört, durch das das gesamte Quartier jedoch eine deutliche Aufwertung erfahren könnte.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Thorsten Graeßner                                                                                 Christine Ewert

 

UND DAS WURDE DRAUS
Die Verwaltung antwortete, hier das gesamte Dokument zum download als pdf,
klick:
Antwort-Stresemannplatz-20180212

 

Verwandte Artikel