Sichere Überwege für Kinder

Sichere Überwege für Kinder

Anfrage: Sichere Überwege für Kinder im Stadtteil Bilk im Bereich zwischen Burghofstr., Bachstr., Fleher Str., Südring, Merowingerstr.

Der zentrale Bereich von Bilk, der Bereich zwischen den Straßen Burghofstr., Bachstr., Fleher Str., Südring und Merowingerstr. ist gekennzeichnet durch eine hohe Wohn- und Fahrzeug-dichte, engen Straßen und einer hohen Anzahl von Falschparkern, die Fußgängerüberwege, Straßenecken und Kreuzungen versperren und viele parkende PKW in zweiter Reihe.
Dieses stellt Kinder auf ihrem Weg zur Schule oder zur Kita immer wieder vor große Probleme. Sie müssen sich zwischen den abgestellten PKW auf die Fahrbahn zwängen, um den Straßenverkehr überblicken zu können. Da die Kinder kaum größer als die Motorhaube der abgestellten PKW sind, sind sie für die Fahrer*innen herannahender PKW kaum zu erkennen. Obwohl in dem Stadtbereich fast überall Tempo 30 herrscht, kommt es dadurch immer wieder zu gefährlichen Verkehrssituationen.
Der Jugendamtselternbeirat der Stadt Düsseldorf hat zusammen mit der Kita „Die Wawu-schels“ des AWO Familienzentrums sehr viele dieser gefährlichen und zugeparkten Überwege dokumentiert und in der Fotoausstellung „GehWeg“, die zurzeit noch in der Stadtteilbücherei Bilk gezeigt wird, ausgestellt. Die Ausstellung soll damit die Bürger*innen von Bilk sensibi-lisieren, mehr darauf zu achten, wo sie ihre Fahrzeuge abstellen.
Hier ist nun die Verwaltung gefordert, durch bauliche Maßnahmen oder eine erhöhte Kontrolle dafür zu sorgen, dass die Kinder auf ihren Wegen zur Schule oder zur Kita, wieder gefahrlos den Straßenraum nutzen können.

Daher bittet die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, die folgende Anfrage auf die Tagesordnung der kommenden Sitzung der Bezirksvertretung 3 zu nehmen und von der Verwaltung beantworten zu lassen:


• Wie sorgt die Verwaltung dafür, dass in dem o.g. Stadtbereich im Straßenraum unrechtmäßig abgestellte Fahrzeuge ermittelt und entfernt werden und wie viele Bußgeldbescheide wurden in den letzten drei Jahren ausgesprochen?
• Welche Kreuzungsbereiche und Überwege in dem o.g. Stadtbereich sind der Verwaltung bekannt, die immer wieder von Fahrzeugen blockiert werden und was unternimmt sie dagegen?
• Was unternimmt die Verwaltung, um die Überwege in dem o.g. Stadtbereich für Kinder sicher zu machen?

Verwandte Artikel