Antrag Atelierhaus

Eine städtische Liegenschaft in Düsseldorf-Oberbilk könnte einer kulturellen Nutzung zugeführt werden, so das Kulturamt. Dazu stellt Bezirksbürgermeister Dietmar Wolf selbst folgenden Antrag:

Dietmar Wolf
Bezirksbürgermeister Stadtbezirk 3
Landeshauptstadt Düsseldorf

Antrag Atelierhaus Kölner Str. 164                                                   03.12.2020

Das Kulturamt hat die Möglichkeit, die städtische Liegenschaft Kölner
Str. 164 zu übernehmen und auf Basis eines Gebäudeleihvertrages einem Trägerverein zur Nutzung als Atelierhaus zu überlassen.

Derzeitig wird lediglich das Erdgeschoss noch von AMT 50 als Archiv genutzt. Ein Auszug wird angestrebt.

In der Liegenschaft können alsbald vierzehn Atelierräume genutzt  werden. Es bietet sich an, die derzeitigen Archivräume später als Ausstellungsraum zu nutzen. Die Sanierungskosten für die Atelierräume wurden auf Basis des Preisgefüges für öffentliche Bauherren auf rund 98.000,00 € geschätzt.

Eine Interessensbekundung eines Vereins liegt bereits vor.

Beschlussvorschlag
Die Bezirksvertretung 3 beantragt die Umnutzung des Gebäudes Kölner Str. 164 als Atelierhaus. Die Bezirksvertretung 3 stellt aus ihren Restmitteln 30.000,00€ als Anschubfinanzierung zur Verfügung.

Verwandte Artikel