dig

Aufbruch Fahrrad (fast) am Ziel

Anlässlich des morgigen Weltfahradtags übergab die Initiative AUFBRUCH FAHRRAD an der heutigen ADFC-Sternfahrt-NRW die für ein Fahrradgesetz in NRW gesammelten Unterschriftenlisten an NRW-Landesumweltministerin Ursula Heinen-Esser, die sich von dem Ergebnis und den langsam entstehenden Radwegen und Umweltspuren in den Städten begeistert zeigte. 66.000 Unterschriften waren zur Eingabe an den Landtag notwendig, gesammelt wurden senstationelle 206.687 die jetzt erst einmal zur Überprüfung an die Einwohnermeldeämter gehen. Und dann sind CDU/FDP im Land dran, aus dem Bürger*innenwillen etwas zu machen. Wir dürfen gespannt sein.

Nach der Kundgebung ging es mit tausenden von Radler*innen, darunter mit Arndt Klocke, Paula Elsholz, Thorsten Graeßner, Norbert Czerwinski, Astrid Wiesendorf, Dietmar Stummer, Dietmar Wolf, Sarah Löffler, Mirja Cordes und vielen vielen anderen Grünen auf die 18 Kilometer lange Abschlussrunde durch die Stadt.

Verwandte Artikel