Demo Brunnenstraße – ein kleiner Bericht

Fassade Brunnenstr. 27 DüsseldorfEin kleiner Bericht:
21,2 Teilnehmende sich aufteilend auf
– Denkmalinteressierte aus Düsseldorf, sogar Unterrath, darunter auch Ingo Schiweck von denkmal düsseldorf e.V.
– Nachbarn Brunnenstraße
– drei Hausbewohner
+ drei Grüne
fanden sich zur Demonstartion ein.

Fast zum Schluss kam ein Ehepaar aus der Brunnenstraße, dessen Kleinkind – der ca.zweijährige Junge ist die komma Zwei – sich vehement gegen die Teilnahme an seiner wohl ersten Demo sträubte. Doch da packten wir schnell wieder die Kokusnüsse aus, schon waren die Tränen weg. Dann bekam der junge Mann selbst ein paar Schalen und konnte geschickt das Pferdegetrappel imitieren, nun Fohlen vielleicht.

Das mittels der Kokosnüsse erzeugte Hufgetrappel hallte gut durch die Straße und wurde von Passanten als echt empfunden. Klasse. Im Ganzen herreschte eine gute Stimmung und Interesse von Passanten am Thema. Die beiden betreuenden Polizisten hatten eine entspannte Stunde.

Insgesamt sprachen sich die Demonstrierenden wie auch die Passanten gegen die Wegnahme des Gebäude aus. Zumindest die Fassade könnte doch erhalten bleiben, meinten viele. Beim Pferdekopf wurde es emotional. Passanten freuten sich über unsere kleinen Informationen zur Geschichte des Gebäudes mit der Pferdespedition.

Verwandte Artikel