Kultur im Fokus

In ihrer letzten Sitzung in diesem Jahr am 08.12.2020 hatte die Bezirksvertretung 3 viel Kultur im Fokus. „Wegen der Corona-Pandemie sind viele Veranstaltungen ausgefallen, uns erreichten daher weniger Förderanträge als sonst. Die noch freien Mittel konnten wir nun anders verwenden“, so Dietmar Wolf, neuer und grüner Bezirksbürgermeister des Stadtbezirks 3. Die Galerie Reinraum erhielt eine Unterstützung zur Sanierung ihrer Räume in der unterirdischen ehemaligen WC-Anlage in der Hüttenstraße nahe Graf-Adolf-Straße. Unterirdisch ging es weiter, der Verein Metzgerei Schnitzel hat auf der Suche nach einem Raum für seine ehemalige `Brause´ die Verwaltung angeschrieben. Die Brause zeigte großes Interesse an der ehemaligen WC-Anlage am Kirchplatz. Die Anlage wäre seit 2005 außer Betrieb und diene seit dem lediglich als Müll- und Blättersammelmaschine, so Dietmar Wolf weiter.
Bereits 2015 hatte die BV3 die Sanierung der Anlage prüfen lassen, doch die dargestellten Kosten übertrafen damals das der BV3 Mögliche. „Mit großer Unterstützung unserer 2. Bürgermeisterin Clara Gerlach und vielen Telefonaten mit dem Kulturamt konnte ich der BV3 die Übernahme von Planungskosten vorstellen. Nun beabsichtigt die Verwaltung, beim Heimatministerium Mittel zur Sanierung der WC-Anlage zu akquirieren“, berichtet Dietmar Wolf.
Doch die Telefonate mit dem Kulturamt ergaben noch Überraschendes. Auf der Kölner Straße nahe Hauptbahnhof wäre eine städtische Liegenschaft frei, ideal für ein Atelierhaus, so das Amt.
„Da haben wir schnell gehandelt, einen Termin mit einem interessierten Verein gemacht und ihn für das Projekt gewonnen. Er wird das Haus mit einem Gebäudeleihvertrag übernehmen“, freut sich Clara Gerlach mit Dietmar Wolf, „die Bezirksvertretung fördert die Schaffung von vierzehn Atelierräume mit einer Anschubfinanzierung.“

Auf der Tagesordnung standen noch zwei weiteren Kultur-Projekte. Dietmar Wolf: „Eine Künstlergruppe erfuhr von der BV3 eine Unterstützung für ihr Vorhaben am Mintropplatz. Geplant ist die Verschönerung des Platzes mit Plakaten zur Person von Namensgeber Theodor Mintrop, dem 1870 verstorbenen Maler der Düsseldorfer Schule. Dann freue ich mich besonders, dass wir für den Oberbilker Markt einen Bücherschrank fördern konnten.“

Alle genannten Förderungen beschloss die Bezirksvertretung 3 einstimmig.

Foto: WC-Anlage Kirchplatz, Kölner Str. 164, Bücherschrank Beispiel auf dem Friedensplätzchen by Dietmar Wolf

Bezirksbürgermeister Dietmar Wolf weist immer wieder auf die Förderungsmöglichkeiten der Bezirksvertretung 3 hin. „Das wird viel zu wenig genutzt“, sagt Wolf, dabei ließen sich Mittel für kulturelle Projekte, Sport, Integration, Bildung, Straßenfeste, Soziales, Antidiskriminierung im Stadtbezirk 3, sehr einfach bei der Bezirksverwaltungsstelle 3
Tel 0211-8993310 klick: https://www.duesseldorf.de/bv/03.html beantragen. Dort informiert und hilft man Interessierten gerne weiter, bis wann und wie ein Antrag bei der Bezirksvertretung vorliegen sollte. Die Vergabetermine sind in der Regel vier Mal im Jahr.

Bei schnellen Anliegen geht die Bezirksvertretung bereits seit dem Jahr 2009 auch schnell und unkompliziert vor: „Wir unterstützen gerne und kurzfristig Spontanes in unserem Stadtbezirk mit bis zu 400,00EUR und das ebenfalls in einem sehr einfachen Verfahren“, unterstreicht Dietmar Wolf und macht Mut, sich an die BV3 zu wenden.

Verwandte Artikel