Parkgarage Völklinger Str.

 

In der kommenden Sitzung der Bezirksvertretung 3 am 18.09.2018 TOP 12:

An der Völklinger Str. soll auf dem Gelände des St. Martinus-Krankenhauses ein Parkhaus als Quartiersgarage mit insgesamt 386 Stellplätzen entstehen. Davon sind 56 für das Krankenhaus vorgesehen.

Thorsten Graeßner, Vertreter von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in der Bezirksvertretung 3 dazu: „Das können wir generell unterstützen, auch um den Parkraumsuchverkehr im Stadtviertel etwas zu reduzieren. Warum hier jedoch 330 Parkplätze vorgehaltenwerden müssen, verstehen wir nicht. Aus unserer Erfahrung sind die wenigsten Quartiersgaragen im Stadtbezirk 3 ausgelastet. Zusätzlich sind in der Umgebung weitere Wohnprojekte geplant (auf dem Lieseganggelände und Völklinger Str. 24), die jeweils eigene Tiefgaragen haben werden. Daher erscheint uns die geplante Dimension des Parkhauses zu groß. Der Betreiber scheint mehr Parkplätze anbieten zu wollen als notwendig.“

Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass für die Errichtung des Parkhauses 22 satzungsgeschützte Bäume gefällt werden sollen. Angesichts der zu erwartenden Hitzeperioden in den Sommermonaten gewinnen Bäume in den verdichteten Stadtgebieten zunehmend an Bedeutung. Sie sind wichtige Schattenspender und tragen wesentlich zur Verbesserung des Kleinklimas in der belasteten Innenstadt bei.

Thorsten Graeßner dazu: „Wir brauchen hier dringend ein Umdenken. Wir fordern daher eine kleinere Dimensionierung des Parkhauses unter Beibehaltung der 22 satzungsgeschützten Bäume.“

Dietmar Wolf ergänzt: „Schon vor Jahren, als das Thema Parkhaus nahe des Krankenhauses aufkam, empfahl ich dringendst die Berücksichtigung von qualitativen Fahrradstellplätzen, z.B. mit Fahrradboxen, Ladestationen für E-Bikes und mehr.“ Wolf sieht die Verkehrsverbindung von der S-Bahn in den Hafen und zu Medienzentrum. „ÖPNV und Radverkehr zur Luftreinhaltung stärken sind unsere Ziele!“

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld