Pferdekopf in Not

Fassade Brunnenstr. 27 DüsseldorfStudentenwohnen soll auf dem Innenhof und dem Gebäude Brunnenstraße 27 in Düsseldorf-Bilk realisiert werden. Dem ist im Wesentlichen nicht zu widersprechen, außer vielleicht, warum Student*innen nahe der Universität und der kultigen Studentenkneipe Tigges (womit die Grundversorgung gesichert scheint) ausgerechnet zwei automobile Ein- und Ausfahrten benötigen.
Was uns GRÜNE umtreibt ist die Fassade des alten Gebäudes. Sie ziert ein stadtbekannter Pferdekopf mit Geschichte. In  der Brunnenstraße 27 firmierte dereinst der Fuhrunternehmer Anton Schmalscheidt, der mit seinen Pferdegespannen u.a. die nahen Papierfabriken bediente.
Leider zeigte eine Bauvoranfrage in der letzten BV-Sitzung, dass die Investorin das gesamte Ensemble abreißen möchte. Zu unserem Bedauern steht das Gebäude wohl nicht unter Denkmalschutz. Thorsten Graeßner beantragte daher eine Vertagung verbunden mit der Bitte um Befragung der Denkmalbehörde.

Wir GRÜNEN sind der Meinung, dass man ähnlich dem Verfahren in der Florastraße 74 modern bauen, die alte Fassade oder ihren Charakter aber dabei erhalten kann.

Mehr zur Brunnenstraße 27 bei denkmal-duesseldorf.de

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

1 Kommentar