Strauss ist raus

Vernissage Straus ist raus 27.01.201727.01.2017 19.00 Uhr Friedrichstraße 61c – Strauss ist raus.
Hunderte von Besucherinnen und Besucher erleben die Vernissage des Düsseldorfer Kunstvereins 701 e.V. ja, es findet tatsächlich diesen überraschend hohen Anklang. Die Eigentümergemeinschaft das Hauses stellt dem Verein das leer stehende Ladenlokal zur Verfügung. In der neuen Abteilung „Kommunikations- und Kreativwirtschaft“ der Düsseldorfer Verwaltung erfuhr der Verein vorab eine wertvolle Unterstützung in Sachen Betriebsgenehmigung, Brandschutz und mehr. Nach vielen Arbeitsstunden des Vereins vor Ort eröffnen Vorsitzender Jürgen Büssow und Bürgermeister Frierdich Conzen die noch bis zum 19. Februar dauernde täglich zu besuchende Kunstausstellung. Kurator Wilko Austermann stellt die Künstlerinnen und Künstler
Julia Gräb, Tobias Hoffknecht, René Hüls, Steffen Jopp, Lukas Julius Keijser, Sophie Killer, Wanda Koller, Atit Sornsongkram einzeln vor.
Das Publikum, darunter der Vorstand der Interessensgemeinschaft Friedrichstraße und alle drei Bezirksbürgermeister der Bezirskvertretung 3 (BV3) zeigen sich erfreut von dem Kunstprojekt im Leerstand, die der Friedrichstraße ein neues Ausrufezeichen setzt. Die BV3 fördert das Projekt finanziell. „Nachahmenswert!“ ist das Fazit des Abends. Man darf gespannt sein auf die Finnissage am 19.02.2017 und wie es mit dererlei Zwischennutzungen in Leerständen im Stadtbezirk 3 und Düsseldorf weiter gehen kann.

Verwandte Artikel