Völklinger Str. 24 – Bürgerworkshop

Von Thorsten Graeßner

Heute beim 2. Bürgerworkshop zum Neubauverfahren Völklinger Str. 24. Investor Gentes-Gruppe, CROSS Architecture und GREENBOX Landschaftsarchitekten stellten aus den Ergebnissen des ersten Workshops drei städtebauliche Varianten für den Innenbereich mit jeweils einem Gebäuderiegel zur Bahntrasse (mit 8m Durchweg) und zur Völklinger Str. hin vor: eine freie Anordnung vierer Gebäude, eine engverschachtelte, urbane Platzvariante und eine Variante mit einem umschlossenen Innenhof.
Letztere wurde schließlich der Favorit der anwesenden Bürger*innen, des Investors und der Planer hinsichtlich Wirtschaftlichkeit, Lärmschutz und Differenzierung Öffentlichkeit, Halböffentlichkeit und Privatsphäre. Öffentlich geförderter und preisgedämpfter Wohnraum zur Bahn hin. Es wurde auch ein Hochpunkt diskutiert, aber kein abschließendes Ergebnis erzielt.
Das B-Plan-Verfahren wird jetzt gestartet.
Das Ergebnis war übrigens auch mein Favorit.Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

 

 

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld