BOUI BOUI Bilk

Boui Boui Bilk by Thorsten Graessner
BOUI BOUI BILK, Foto: Thorsten Graessner

Anfrage zur Sitzung der Bezirksvertretung 3 am 28.03.2017

Sachstand zur Weiterführung von BOUI BOUI Bilk

Sehr geehrter Herr Bezirksbürgermeister,

die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet Sie folgende Anfrage auf die Tagesordnung der kommenden Sitzung der Bezirksvertretung 3 zu nehmen und von der Verwaltung beantworten zu lassen:

1) Ist der Verwaltung bekannt, ob die Betreiber 0049 Projekt GmbH und die Agentur 0049 events mit ihrem Angebot BOUI BOUI BILK am Standort Bilk oder alternativ an einem neuen Standort in Düsseldorf-Bilk verbleiben möchte?

2) Wenn ja, welche Möglichkeiten sieht die Verwaltung,

a) den Erhalt des Standorts mit dem Angebot BOUI BOUI Bilk zu sichern?

b) die Betreiberin, wenn gewünscht, bei der Suche nach neuen Standorten ggf.
weiteren Zwischennutzungen nach besten Kräften zu unterstützen?

Begründung:
Das Schaffen von neuem und bezahlbarem Wohnraum hat eine hohe Wichtigkeit für die Zukunft wachsender Städte – auch in Düsseldorf. Häufig entstehen hierbei jedoch Konflikte und Konkurrenzen hinsichtlich der Bauflächen, weil beispielsweise auf Brachgeländen bereits eine kreative Szene Heimat gefunden, und/oder kleine und mittelständische Unternehmen dort günstige Büroflächen entwickelt haben.
Das Unternehmen und die Agentur um 0049 haben viele Jahre BOUI BOUI BILK zu einem beliebten Quartier entwickelt. Wenn auch im Vorhinein als zeitlich begrenzte Zwischennutzung in der ehem. Schraubenfabrik bekannt, hat sich das BOUI BOUI BILK als beliebter Standort für Kunst, Kultur und Märkte bestens etabliert.

Die Gentrifizierung ganzer Stadtteile ist ein Trend, den man aber moderieren und mitgestalten kann. Auch im Zusammenspiel mit Investoren. Hier sollten wir einen Weg finden, wie wir auch ohne Zersiedlungseffekte die notwendigen Wohnanlangen schaffen und funktionierende Sozialräume – insbesondere auch für die Akteure der Kultur- und Kreativwirtschaft – erhalten.
Bei der Auflösung von Garage Bilk an der Bilker Allee konnten u.a. die Wirtschaftsförderung und andere Akteure den beiden neuen Standorten Factory Campus und dem Super 7000 neue Flächen vermitteln, und so die Weiterführung der Betriebe sichern.

Es wäre für Düsseldorf und unseren Stadtbezirk 3 ein großer Verlust, zukünftig auf ein solches Angebot wie BOUI BOUI Bilk verzichten zu müssen.
Mit freundlichen Grüßen

Dietmar Wolf                                                                                             Dr. Thorsten Graessner
2. stell. Bezirksbürgermeister

Artikel kommentieren

3 Kommentare

  1. Unsere Pressemitteilung nach Beantwortung der grünen Anfrage:

    BOUI BOUI BILK will und soll in Düsseldorf bleiben

    GRÜNE: wir unterstützen Zwischennutzungen

    Die Zukunft des BOUI BOUI BILK haben die GRÜNEN in der Bezirksvertretung 3 auch unabhängig vom aktuellen Standort auf die Tagesordnung gesetzt. „Das Ergebnis: Nein, der Verbleib am Ort ist nicht möglich. Ja, die Betreiber 0049 aus München sind an einem neuen Standort in Düsseldorf interessiert“, fasst Dietmar Wolf, Ratsherr und stellvertretender Bezirksbürgermeister die Antworten zusammen. Das Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft (KomKuK) der Wirtschaftsförderung ist mit den Betreibern im Gespräch und wird auf deren Wunsch hin ab der zweiten Jahreshälfte auf der Suche nach neuen Standorten unterstützen. Wolf: „Wir begrüßen, dass die 0049 Projekt GmbH großes Interesse hat, an anderer Stelle im Stadtgebiet weiter zu machen. Es zeigt, wie wichtig das von uns im Rat angestoßene KomKuK für Zwischennutzungen und kreative Nischen ist

    Der Bauvoranfrage zur Errichtung von 78 Wohnungen an der Stelle des heutigen Boui Boui stimmten die GRÜNEN in der Bezirksvertretung zu. Positiv ist, dass 16 Wohnungen und damit mehr als 20% öffentlich gefördert sein werden.“

Keine Kommentare möglich.